Städtische Grundstücke an den richtigen Bauträger zu bringen, bei dem man hofft, dass alles zu aller Zufriedenheit abgewickelt wird, ist sicher nicht einfach und auch Vertrauenssache. So stimmt jede Partei so ab, wie sie es für richtig hält. Wir von den Freien Wählern standen der Tatsache, dass  mittlerweile ein Bauträger große Flächen im Asperger Stadtgebiet bebaut, immer sehr skeptisch gegenüber. So auch  beim letzten Verkauf des Geländes  Lange Äcker/ Überrück II. Aus unserer Sicht fehlte bei diesem Verkauf des Grundstücks, wie auch schon bei größeren Projekten in der Vergangenheit, die Transparenz. Auch hier gab es wieder, wie so oft, keine Bürgerbeteiligung. Denn hier wäre ein Ausschreibungswettbewerb sinnvoll gewesen. Handelt es sich hier immerhin um eines der letzten großen Asperger Grundstücke. Doch dieser Vorschlag von uns wurde ignoriert.

Unverständlich sind für uns nach wie vor die Vergabekriterien für so ein großes Grundstück. Gibt es hierfür nicht auch rechtliche Vorgaben?

Unsere Kritische Haltung zum Verkauf wurde leider von keiner anderen Partei geteilt.

„Der Ausverkauf Aspergs an diesen einen Investor…“ hört man bereits von vielen Aspergern. Dieser Aussage haben wir nichts entgegenzusetzen.

Die Arroganz spiegelt sich nun im Fällen der Bäume wider. Damit wurden wir Asperger zum wiederholten Male vor vollendete Tatsachen gestellt.

Wir sind gespannt, wie der Bauträger die Ausgleichsmaßnahmen vornimmt und ob dies in der Geschwindigkeit passiert, wie das Fällen der Bäume auf dem betreffenden Grundstück.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Hallo!

Ich wohne seit 2006 an der Möglinger/Hummelbergstraße. Durch den Kreisverkehr haben wir eine große Verkehrs-, Lärmbelästigung. Der einzige Lichtblick war bis jetzt der Blick vom Balkon auf die Wiese mit den alten Bäumen.

Quasi über Nacht wurden die meisten Bäume gefällt, ohne Rücksicht auf die Natur. Die Vögel in diesem Bereich haben kaum noch Rückzugsmöglichkeiten.

So nach und nach kamen die Details ans Licht! Ich bin angewidert!

Liebe „Freien“, ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der anstehenden Wahl. Es wird höchste Zeit, daß sich in Asperg einiges ändert und die Bürger Gehör finden.

Danke für Ihren Einsatz und viele Grüße,

Irmgard Gutersohn

 


Liebe Frau Gutersohn,
vielen Dank für das tolle Wahlergebnis, zu dem Sie sicherlich mit beigetragen haben!
Wir werden auch in den kommenden Jahren für Sie einsetzen.
Herzliche Grüße
Ihre Asperger Freien Wähler