Erfreulicherweise sind im Gewerbegebiet Osterholz alle Grundstücke verkauft und bis auf ein Grundstück bereits bebaut. Deshalb ist es uns sehr wichtig für weitere Ansiedlungen die vorhandenen Gewerbeflächen zu erhalten, um bei entsprechender Nachfrage auch in Zukunft neue Firmen ansiedeln zu können.

In den vergangenen 10-20 Jahren hat Asperg als Gewerbestandort stark eingebüßt. Nun wollen wir nicht noch mehr Standorte verlieren, wie z.B. das Gewerbegebiet in der Markgröninger Straße. Auch sonst müssen wir uns Gedanken machen, wo wir eventuell noch Gewerbe ansiedeln können. Nur mit weiteren Gewerbesteuereinnahmen ist es möglich, den Haushalt der Stadt wieder nachhaltig zu stärken.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar