Nachdem wir vor wenigen Wochen eine Begehung der Räumlichkeiten in der Goetheschule durchgeführt haben und dabei ein sehr positives Gespräch mit der Rektorin Frau Berg führen durften, sind wir der Meinung, dass auch innerhalb der Goetheschule eine Schaffung von weiteren Kernzeitplätzen möglich wäre.

Eine schulnahe Lösung würden wir Freien Wähler natürlich favorisieren, da wir den Weg von der Goetheschule zur Schillerschule für Grundschulkinder als recht weit empfinden. Wenn die Eltern, deren Kinder momentan auf der Warteliste stehen, mit der von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Außengruppe in der Schillerschule einverstanden sind, haben wir jedoch keine Einwände.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar