Die Asperger Freien Wähler, VWG haben sich am letzten Donnerstag getroffen
um über die Wahlen zu sprechen. Die 1.Vorsitzende Ulrike Klose begrüßte alle
Kandidaten und Begleiter im Gasthof Lamm sehr herzlich. In Ihrer
Eingangsrede stellte Sie klar fest: Die Kommunalwahlen 2009 waren für die
Freien Wähler in Asperg ein hervorragender Erfolg.Mit einem Stimmenzuwachs
prozentual von 4,5% gegenüber 2004 stellt die VWG nunmehr die zweitstärkste
Fraktion im Asperger Rathaus.Die bisherige Sitzzahl wurde sehr sicher
gehalten, 5 Sitze, gemessen an der Reduzierung von 22 auf nunmehr 18
Stadträte, ein Spitzenergebnis und Zugewinn. Es wurden gewählt: Elly
Martinat, Günter Pfersich, Herbert Finkbeiner, Jörg Göggelmann und als neuer
Mann , Patrick Kammerer.Alle amtierenden Stadträte konnten ihre
Stimmenzahlen erhöhen und ausbauen. Eine starke und breite Stimmenmitte
folgt in der Liste, nach den Gewählten, auch dies Ausdruck der Unterstützung
der Rathausarbeit der Freien Wähler.Auch Kandidaten die zum erstenmal
aufgestellt waren, erhielten gute Stimmenergebnisse.Ein in sich geschloßenes
Mannschaftsergebnis. Frau Klose bedankte sich nochmals bei allen Wählerinnen
und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen und sicherte zu, auch nach
den Wahlen engagiert und mit klaren Aussagen und Zielen die Kommualarbeit
fortzusetzten, sowohl im Vereinsvorstand als auch am Ratstisch.“Wir sind auf
dem richtigen Weg“. Landesweit hatten die Freien Wähler beste Ergebnisse
eingefahren, in den Kreis und Regionwahlen waren deutliche Zuwächse zu
verzeichnen, auch hier ein klares Wählervotum für die Freien Wähler. In den
Kreistag für Asperg/Tamm wurde der Vertreter aus Tamm gewählt.
Die anwesenden VWGler gaben anschließend ihre Meinungen zum Resultat und
Wahlkampf ab, auch hier der Grundtenor: Ein sehr gutes Wahlergebnis,
Ansporn und Mut für die kommenden Jahre. Des weiteren wurde über die
Wahlkampfkosten, Verbesserungen und künftige Veranstaltungen diskutiert. Zum
Abschluß sagte Frau Ulrike Klose Dank an alle Helferinnen und Helfer,dem
Wahlausschuß und Vereinsvorstand, allen die im Wahlkampf mit viel Einsatz
und Aufwand zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben.Ohne ein solches
ehrenamtliches Engagement wäre dies alles nicht möglich gewesen.Alle
Anwesenden erhielten ein kleines Geschenk.

PS.: Beim Hoffest bei Fa.Getränke-Müller ist ein Rucksack liegen geblieben,
wer vermißt Ihn?Fab. Deuter mit Kinderjacke Gr.122.
Bitte abhloen bei Fa.Müller, Schillerstr.26

VWG-Presse KH.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar