Weiterhin ein deutliches „NEIN“ der Freien Wähler zu einem Logistikzentrum im Gebiet Schanzacker!

„Wir Freien Wähler Asperg und die Freien Wähler in der Region Stuttgart sagen Nein zu dem Logistikzentrum“ so die Regionalrätin und stellvertretende Verbandsvorsitzende des Regionalverbandes Stuttgart, Elly Martinat.
Betroffen ist das 22 Ar große Gebiet hinter dem Hohenasperg, angrenzend an unser Gewerbegebiet Lehenfeld. Bis vor drei Jahren hatte das Land Baden-Württemberg dieses Gebiet als Standort für ein neues Justizvollzugskrankenhaus reserviert. Seitdem dieser Plan in den Schubladen verschwand, weist die Region das Gebiet als Grünzug aus.
Das Gewerbegebiet würde ein wichtiges Naherholungsgebiet zwischen Asperg und Tamm zerstören. Es würde mit seinen Grenzen direkt an das Gelände der Freizeitanlage des CVJM („Hüttle“) heranreichen. Wir werden uns nachhaltig für den Erhalt dieses Naherholungsgebietes einsetzen.
Wichtige Termine, aber auch die unterschiedliche Veröffentlichung von Startterminen zur Demonstrationsveranstaltung verhinderten, dass Vertreter des Gemeinderats der Freien Wähler teilnahmen.
Am kommenden Montag (27.04.) geht die Regionalversammlung in eine nichtöffentliche Klausur um über die Ludwigsburger „Wunschpläne“ zu beraten. Bis zur Sommerpause 2009 soll das Regionalparlament über den gesamten Regionalplan und damit auch über das Gebiet Schanzacker entscheiden. Nun gilt es Mehrheiten zu finden: Die Fraktion der Freien Wähler und Grüne haben sich bis jetzt als einzige geschlossen für ein „NEIN“ ausgesprochen. Die Gemeinderatsfraktionen der Freien Wähler Asperg und Tamm werden sich weiterhin gemeinsam mit den Vertretern der Regionalfraktion der Freien Wähler (Elly Martinat, Rainer Gessler und Heinz Kälberer) dafür einsetzen, dieses Projekt zu verhindern. Das Gebiet muss nach wie vor als Grünzug ausgewiesen bleiben!



Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar