Jahreshauptversammlung 2023

Am Dienstag, den 07.03.2023, hielten die Freien Wähler Asperg ihre Jahreshauptversammlung im Gasthof Bären ab. Gegen 19.15 Uhr eröffnete die stellvertretende Vorsitzende Simone Weißert den Abend mit TOP1 „Rückblick auf das Jahre 2022“. Durch die Pandemie litt vor allem das gesellige Beisammensein und der rege Austausch mit den Bürgern in Präsenz. Im letzten Jahr konnte zumindest im Frühjahr die Stadtputzete stattfinden und auch die traditionellen Feste im Ort waren größtenteils wieder möglich. Wir hatten im letzten Jahr die Jahreshauptversammlung in Präsenz, einen Bürgerstammtisch und einen fröhlichen Jahresausklang bei Lorenzo an der Kugel. Unsere Gemeinderäte (Günter Pfersich, Jörg Göggelmann, Martin Rost, Clemens Dorda, Melanie Weißert und Gabi Stern) waren auch im letzten Jahr in den Gemeinderatssitzungen, Ausschüssen und in Arbeitsgruppen aktiv.
Ein großer Erfolg, mit neuer Location, war in diesem Jahr unsere traditionelle Rock- und Oldie Night mit Permanent Vacation im Hotel Adler.
Auch im laufenden Jahr 2023 sollen wieder verstärkt Themen-Stammtische und kleinere Aktionen stattfinden.

Anschließend erstatteten die Kassiererin Dagmar Kielkopf und der Kassenprüfer Martin Rost ihre Berichte. Die Entlastung des Gesamtvorstands folgte einstimmig. In diesem Jahr standen keine Neuwahlen der Vorstandschaft an. Unsere Amtsträger in der Übersicht:
1. Vorsitzende: Melanie Weißert

Stellvertretende Vorsitzende: Simone Weißert
Kassiererin: Dagmar Kielkopf                          
Schriftführerin: Gertrud Finkbeiner                  
Kassenprüfer: Martin Rost, Johann Klotz      
Homepage: Elly Martinat

Im weiteren Tagesordnungspunkt berichteten die Gemeinderäte über große und kleine Projekte aus dem Gemeinderat wie z.B. Neubau der 6 Gruppigen KITA Grafenbühl, Neubau/Sanierung einer Sporthalle, Lehrschwimmbad, neue große Wohngebiete und natürlich das aktuelle Thema „Nein zur LEA Schanzacker“.

Nach einer angeregten Diskussion, beendete die stellvertretende Vorsitzende Simone Weißert die Jahreshauptversammlung und es blieb im Anschluss noch etwas Zeit für den einen oder anderen Plausch in geselliger Runde.

Für Anliegen, Fragen und Anregungen aus der Bürgerschaft haben wir Freien Wähler stets ein offenes Ohr – Schreiben Sie uns!