Wie jedes Jahr, so auch in 2015 hielten die Freien Wähler ihre Jahreshauptversammlung am vergangenen Dienstag im Landgasthof Lamm ab. Die 1.Vorsitzende Ulrike Klose hatte geladen und eröffnete den Abend gemäß der Satzung und Tagesordnung pünktlich um 20.00Uhr. Die üblichen Formularien wurden zügig abgearbeitet, der kurze Jahresrückblick in 2014 geprägt von der erfolgreichen Kommunalwahl, ergab nochmals eine Basis für die folgende Aussprache. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Ob kulturell oder kommunalpolitisch, die Freien Wähler setzten 2014 Akzente für Asperg u. a. mit dem Hoffest im Mai oder der Teilnahme am Sommerferienprogramm mit Fußball für Kids.

Bei der anschließenden Neuwahl wurden die Vorsitzende Ulrike Klose und die stellvertretenden Vorsitzenden Gertrud Finkbeiner und neu im Amt Dagmar Kielkopf, verantwortlich für die Kasse, einstimmig in ihre Ämter gewählt. Stefan Wörner, der bisher das Amt für die Kasse inne hatte, stand nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich für die geleistet Arbeit bei Stefan Wörner, der  ab jetzt mehr Zeit für seine Familie hat, aber uns weiterhin unterstützen wird. Als Kassenprüfer behielten ihr Amt, Gertrud Finkbeiner und Martin Rost. Karl-Heinz Häberle, bisher für die Presse verantwortlich, stand auch nicht mehr für die Wiederwahl zur Verfügung. Die Pressearbeit teilen sich künftig Elly Martinat und Melanie Weißert. Bei Karl-Heinz Häberle bedanken wir uns ebenfalls für die geleistet Arbeit in den zurückliegenden Jahren und freuen uns, dass auch er uns weiterhin bei unserer Arbeit unterstützen und mit Rat und Tat begleiten wird. Als Beisitzer wurden Claus Müller, Marius Müller, Simone Weißert, Stefan Wörner, Karl-Heinz Häberle und Elly Martinat in ihrem Amt einstimmig gewählt. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit für die kommende Zeit.

JHV 2015 2Die anschließende Aussprache mit den Gemeinderatsmitgliedern eröffnete VWG-Fraktionssprecher Günter Pfersich mit einem gelungen Abriß über das vergangene Jahr 2014 aus Sicht der Fraktion, weiter bis zum derzeit aufgestellten Haushaltsplan der Stadt Asperg 2015. Die Verschuldung der Stadt Asperg ist das zentrale Thema und engt den Spielraum für neue Projekte und dringend sanierungsbedürftiger Objekte – u. a. Rundsporthalle, Lehrschwimmbecken – extrem ein. Die Verschuldung der Stadt Asperg zwingt zu extremer Sparsamkeit. In der folgenden Gesprächsrunde kamen aktuellen Themen auf den Tisch. Bei Themen wie die gut laufenden Rebflurbereinigung am Asperger Berg, den Ausbau der Grundschulen zur Ganztagesschule, die Bebauung des Bruchgeländes, die Verkehrssituation in und um Asperg oder Lärmschutz an der A81 verging der Abend wie im Flug.

NachdemJHV 2015 die Meinungen ausgetauscht waren, die Standpunkte diskutiert- und neue Einsichten gewonnen waren, beendete Frau Klose die Jahreshauptversammlung, bedankte sich für die geführten Gespräche und wünschte einen guten Nachhauseweg, verbunden mit dem baldigen Wiedersehen bei unserer nächsten öffentlichen Sitzung im Mai.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar