Für den Film, den Anna-Lena Carl für ihre Diplomarbeit
vom 19. – 22. Februar 2009 in der kleinen Turnhalle in
Asperg drehte, erhielt sie von den Freien Wählern Asperg
im Januar 2009 eine Spende.

Am 26. Juli 2009 war es dann soweit. Frau Carl lud zur Premiere von
„THE WAITING ROOM“ ins Atelier am Bollwerk nach Stuttgart ein. Bei strahlendem Sonnenschein waren alle gekommen, die am Film in irgendeiner Weise beteiligt waren, sowie einige Sponsoren und viele Freunde. Nach einem Sektempfang und fröhlicher Stimmung wurde dann der Film gezeigt.

Auf satirische Art und Weise wird die Geschichte des Gangsterpärchens Lisa und Frank erzählt. Zwei Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten – eine Hassliebe im Grenzbereich zwischen Leben und Tod, zwischen Himmel und Hölle. Der Film zeigt eine Beziehung, die über das Leben hinaus weiter besteht.
Die Geschichte findet am Scheideweg zwischen Gut und Böse statt und greift eines der Kernthemen von Jean Paul Sartre auf: Ist die menschliche Existenz lediglich ein Zufallsprodukt und muss der Mensch somit selbst aktiv versuchen seinem Leben einen Sinn zu geben? The Waiting-Room – ein Wartezimmer zur Ewigkeit?!

Die vielen Tage und Stunden harter Arbeit hatten sich gelohnt. Der Film wurde ein voller Erfolg. Nach dem Film bedankte sich Frau Carl bei all denen, die sie unterstützt hatten und jeder erhielt eine DVD vom Film als Dankeschön.
Die Freien Wähler Asperg beglückwünschen Frau Carl zur ihrer bestandenen Diplomarbeit und wünschen ihr alles Gute für ihre Zukunft als Dipl.Kommunikations-Designerin.
Sonja Thorschmidt


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar