Die Unterbringung von Flüchtlingen stellt den Landkreis und die Kommunen vor immer größere Herausforderungen. Trotzdem freuen wir uns, dass die Stiftung Hoffnungsträger den Standort Osterholz nicht weiter verfolgt für ihr integratives Wohnprojekt. Der Landkreis Ludwigsburg ist bundesweit eine der waldärmsten Gegenden. Für das Projekt hätten nahezu 4000 Quadratmeter Wald gerodet werden müssen. Wald, der sowohl als Frischluftschneise, als auch als naturbelassenes Naherholungsgebiet dient. Wir wollen den Wald für Asperg komplett erhalten und fordern die Stadtverwaltung auf, ihn vom Bundesvermögensamt abzukaufen.

Auch für die Jugendlichen von Asperg und Umgebung ist es wichtig, dass die gut besuchte Discothek Waldhaus erhalten bleibt. Mit 21 Jahren ist das Waldhaus eine Kultdisco, was für sich spricht. Es bietet auf jeden Fall eine Alternative zu den Stuttgarter Clubs und muss als Treffpunkt für die heranwachsende Jugend bestehen bleiben.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Kommentar